Statistik: Schulkinderbegleitung und Elternberatung

Im Rahmen der Unterstützung für Familien und Kinder organisiert “first steps” Nachmittagsbetreuungen in den Gemeinschaftsunterkünften Windprechtstraße und Schülestraße und berät Eltern in Schul- und Erziehungsfragen. Ziele dieser Angebote sind die Verbesserung der Bildungschancen der Kinder und eine Entlastung der Familien.

Im Jahr 2013 nahmen insgesamt 82 Personen (Kinder und Eltern) diese Unterstützung in Anspruch. Die Nachmittagsbetreuung in der Windprechtstraße fand in diesem Jahr 5x pro Woche mit durchschnittlich 11 Kindern, die in der Schülestraße 4x pro Woche mit durchschnittlich 8 Kindern statt.

Ermöglicht wird das Angebot von freiwilligen HelferInnen. Hierbei handelt es sich im Fall der Nachmittagsbetreuung zu etwa 75% um StudentInnen. Hinzu kommen RentnerInnen, Erwerbstätige und Nicht-Erwerbstätige, die sich im Rahmen der Schulkinderbegleitung engagieren.

 

Schulkinderbegleitung und Elternberatung:

Herkunftsländer der Begünstigten 2013

 

1) Afghanistan 26
2) Irak 10
3) Kosovo 12
4) Serbien 8
5) Tschetschenien 5
6) Russland 4
7) Somalia 4
8) Mazedonien 3
9) China 4
10) Kongo 2
11) Türkei 2
12) Pakistan 2